Schützen Sie ihr Rad vor Diebstahl und Witterung

Sichere Fahrradgaragen im Check

Für wen eignet sich eine Fahrradgarage?

Eine Fahrradgarage ist mindestens für jeden nicht-Garagenbesitzer eine gute Idee, schließlich müssen die Fahrräder sicher vor Dieben, sowie Wind- und Wetter geschützt sein. Auch für andere Gerätschaften bieten sie ausreichend Platz, schließlich sind im Bereich Fahrradgaragen viele verschiedene Größen und Varianten verfügbar.

Fahrradgarage aus Holz und metall

Unsere Fahrradgaragen

Duramax-Fahrradgarage-teaser

Fahrradgarage

DURAMAX

Fahrradgarage-mendler-teaser

Fahrradgarage HWC-J29

Mendler WPC Fahrradbox

Multifunktionsbox

Koll Living (Keter)

Infos für dich

Alles zum Thema Fahrradgarage

Holz

Holz eignet sich sehr gut aufgrund seiner Robustheit. Verschiedene Hölzer wie bspw. Lärche, Fichte oder Kiefer haben aufgrund ihrer Eigenschaften auch Vor- und Nachteile untereinander. Auch die natürliche Optik passt beinahe in jede Umgebung perfekt hinein.

Metall

Verzinkter Stahl oder Aluminium eignen sich gut, da sie vor Witterung geschützt sind und die beste Stabilität liefern.

WPC oder BPC

WPC oder BPC sind aufgrund des Holz-Kunststoff-Verbundes besonders witterungsresistent und auch in einer großen Farbenvielfalt und Maserungsvielfalt erhältlich. Auch dieses Material ist stabil und lässt sich aufgrund der Holzoptik auch sehen.

Das hängt ganz von Ihrem Bedarf ab, je nachdem wie viele Fahrräder verstaut werden müssen, wie groß Ihre Fahrräder sind oder ob noch andere Gerätschaften in der Fahrradbox Platz haben sollen.

Eine Fahrradbox muss abschließbar sein, außer sie steht in einem geschützten Bereich, zu dem Fremde keinen Zugang haben! Deshalb sollte sie auf jeden Fall ein integriertes Schloss oder ein Vorhängeschloss besitzen, um Diebstahl vorzubeugen. Integrierte Schlösser sind hierbei meist am sichersten, da sie nicht einfach mit einem Bolzenschneider geknackt werden können. Aber auch Vorhängeschlösser bieten Diebstahlschutz.

Die Größe der Fahrradgarage ist hier entscheidend. In den meisten Bundesländern sind Gerätehäuser mit einer Höhe von bis zu 3 Metern genehmigungsfrei. Oft spielt auch das Volumen des Gartenhauses eine entscheidende Rolle. Fahrradgaragen haben jedoch meistens keine genehmigungspflichtige Größe.

Weitere Informationen zum Thema Gerätehäuser finden sie hier.

Fahrradgaragen - eine Garage für jedermann

1. Für wen eignet sich eine Fahrradgarage?

Eine Fahrradbox ist für jeden Fahrradfahrer ein Muss, wenn er noch nicht die perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit für seine Räder gefunden hat. Schließlich ist sie einfach aufgebaut, sicher, wetterfest, platzsparend und die beste Möglichkeit für Grundstücksbesitzer ohne eigene Garage. 

2. Die Vorteile der verschiedenen Materialien:

Fahrradgaragen aus Holz

Holz eignet sich gut für Fahrradgaragen. Aufgrund seiner Robustheit lassen sich Fahrradboxen aus verschiedenen Hölzern wie bspw. Lärche, Fichte oder Kiefer fertigen. Auch die natürliche Optik macht sehr viel her und passt beinahe in jeden Vorgarten perfekt hinein. Die Hölzer sollten aber auf jeden Fall vom Hersteller oder vom Käufer behandelt werden, um Witterung vorzubeugen. Hier finden sie Holzschutzmittel.

Fahrradgaragen aus Metall

Metall eignet sich perfekt für eine Fahrradbox, denn das vorbehandelte Metall der Fahrradgarage schützt die Räder gut vor Witterung und Diebstahl. Außerdem ist sie sehr einfach zu errichten, da die hier verwendeten Metalle relativ leicht sind. Des Weiteren sind Garagen aus Metall besonders pflegeleicht und müssen nicht zusätzlich behandelt werden.

Fahrradgaragen aus WPC oder BPC

Fahrradboxen aus WPC oder BPC sind aufgrund des Holz-Kunststoff-Verbundes besonders witterungsresistent und auch in einer großen Farben- und Maserungsvielfalt erhältlich. Besonders ansprechend ist auch das Design der WPC/BPC Fahrradgarage, da sie natürlich Optik mit modernem Look verbinden. 

3. Wie groß muss meine Fahrradgarage sein?

Das hängt ganz von Ihrem Bedarf ab, je nachdem wie viele Fahrräder verstaut werden müssen, oder ob noch andere Gerätschaften in der Fahrradbox Platz haben sollen.

4. Wie lang ist ein Fahrrad?

Die meisten Fahrräder sind zwischen 150 und 200 cm lang, diese passen in alle Fahrradgaragen oder Fahrradboxen. Bei Ausnahmefahrrädern wie Tandems oder anderen müssen Sie selber zum Maßband greifen und prüfen, ob diese in Ihre neue Garage passen. 

5. Wie sicher sind Fahrradgaragen?

Eine Fahrradbox muss abschließbar sein, außer sie steht in einem geschützten Bereich, zu dem Fremde keinen Zugang haben! Deshalb sollte sie auf jeden Fall ein integriertes Schloss oder ein Vorhängeschloss besitzen, um Diebstahl vorzubeugen. Integrierte Schlösser sind hierbei meist am sichersten, da sie nicht einfach mit einem Bolzenschneider geknackt werden können. Aber auch Vorhängeschlösser bieten Diebstahlschutz, vor allem wenn es wirklich gute sind.

6. Zahlt die Versicherung bei Diebstahl aus der Fahrradgarage?

Die Antwort ist JA! Sofern man eine Fahrradversicherung oder eine Hausratversicherung besitzt. Die Fahrradversicherung zahlt im Regelfall immer, wenn das Fahrrad angeschlossen oder in einem geschlossenen Raum gesichert war. Hierzu zählen natürlich auch Fahrradboxen. Die Hausratversicherung zahlt nur bei Gegenständen, die aus dem eigenen Haus oder von dem Grundstück entwendet wurden. Befindet sich also Ihre Fahrradgarage auf dem Grundstück und ist diese abgeschlossen gewesen, so zahlt auch die Hausratversicherung.

7. Was kostet eine Fahrradgarage?

Fahrradgarage gibt es in vielen Variationen und Größen, je nachdem wie groß Ihr Bedarf an Platz und Sicherheit ist. Richtig gute Fahrradgaragen starten aber bei einem Preis von ca. 400 €.

8. Brauch ich eine Baugenehmigung für eine Fahrradgarage?

Die Größe der Fahrradgarage ist hier entscheidend. In den meisten Bundesländern sind Gerätehäuser mit einer Höhe von bis zu 3 Metern genehmigungsfrei. Oft spielt auch das Volumen des Gartenhauses eine entscheidende Rolle. Fahrradgaragen haben jedoch meistens nie eine genehmigungspflichtige Größe, dafür müsst man schon eine Fahrradgarage für 20 Räder mit zwei Stockwerken errichten.

9. Braucht meine Fahrradgarage Pflege?

Fahrradboxen aus Holz sollten mindestens einmal im Jahr mit einer Holzschutzlasur eingepinselt werden, um diese vor Witterung zu schützen.

Fahrradgaragen aus Metall oder WPC / BPC benötigen keine besondere Pflege, da diese Stoffe sehr witterungsresistent sind.